Vogelbeere – Pflanzanleitung und Pflegearbeiten

vogelbeere-pflege-anleitung

Die Vogelbeere gehört zur Familie der Rosengewächse (Rosaceae) und zur Gattung Sorbus, die Bäume und Sträucher umfasst. Der Zierwert der Sorbus-Arten beruht auf den in mehrblütigen Doldentrauben angeordneten Blüten, den leuchtend gefärbten Früchten: rot, orange, gelb, braun, bzw. auf den einfachen oder unpaarig gefiederten Blättern.

ARTEN UND SORTEN

Einige der bekanntesten Vogelbeer-Arten sind Sorbus aucuparia, Sorbus domestica, Sorbus aria und Sorbus torminalis. In der spontanen und kultivierten Flora gibt es zahlreiche Sorten, Hybriden und nicht einheimische Arten.

Sorbus aucuparia (Vogelbeere, Eberesche)

Strauch oder Baum mit einer Höhe von 10-18 m, meist mit geradem Stamm und spärlicher, kugelförmiger Krone. Sie wächst vor allem im Gebirge. Die Blätter sind unpaarig gefiedert und bestehen aus 9-17 länglichen Blättchen, die jeweils 4-5 cm lang sind. Im Herbst, bevor sie abfallen, färben sie sich dunkelrot. Die Blüten sind weiß, gerade, nach oben gerichtet, und die Früchte sind klein, ca. 1 cm lang, kugelförmig, rot. Sie bleiben bis zur Mitte des Winters an der Krone hängen.

Verschiedene Sorten:

  • Sorbus aucuparia var. lanuginosa – mit behaarten Blättern;
  • Sorbus aucuparia var. glabrous – mit kahlen Blättern und Ranken in jungen Jahren;
  • Sorbus aucuparia var. dulcis – mit größeren essbaren Früchten;
  • Sorbus aucuparia var. xanthocarpa – mit gelb-orangenen Früchten;
  • Sorbus aucuparia var. fastigiata – mit einer kegelförmigen Krone.

Sorbus domestica (Speierling, Sperberbaum)

sperberbaum-fruechte

Ein Baum mit einer maximalen Höhe von 15-20 m, der vereinzelt in der spontanen Flora vorkommt, aber wegen seiner essbaren Früchte angebaut wird. Man erkennt ihn an den unpaarig gefiederten Blättern mit 13-21 Fiederblättchen und einer behaarten, weißlichen Spindel (Blattachse). Die Blüten sind weiß oder rosa, 1,5-3 cm lang, grünlich, braun oder eine Kombination davon.

Verschiedene Sorten:

  • Sorbus domestica var. maliformis – mit kugelförmigen Früchten, ähnlich wie bei Äpfeln;
  • Sorbus domestica var. piriformis – mit länglichen, birnenähnlichen Früchten.

Sorbus aria (Echte Mehlbeere)

echte-mehlbeere-fruechte

Ein 10-12 m hoher Baum oder Strauch, der wegen seines verfärbten Laubes (weißlich gefärbte Blätter auf der Unterseite, während sie auf der Oberseite nur anfangs gefärbt sind) und der rot-orangefarbenen Früchte eine besondere Bedeutung als Zierpflanze hat. Die Blätter sind einfach, groß, 5-12 cm lang, mit einem kurzen Blattstiel (ca. 2 cm).

Sorbus torminalis (Elsbeere)

elsbeere-laub

Ein bis zu 25 m hoher Baum, der wegen seines edlen, widerstandsfähigen und elastischen Holzes geschätzt wird, ist sehr begehrt und sehr teuer. Sie ist leicht an den einfachen, gestielten Blättern mit 3 oder 5 Lappenpaaren zu erkennen. Das untere Lappenpaar ist seitlich zur Blattachse ausgerichtet, während die anderen Lappen zur Blattspitze hin ausgerichtet sind. Die Früchte sind leicht länglich, ca. 1,5 cm groß, braun und weiß gepunktet.

Sorbus koehneana (Weißfrüchtige Eberesche)

weissfruechtige-eberesche-fruechte

Ein 2-3 m hoher, in Ostasien beheimateter Strauch. Er hat unpaarig gefiederte Blätter mit 17-25 länglichen Fiederblättchen bzw. kugelförmige, kleine, weiße Früchte mit einem roten Stiel.

UMWELTBEDINGUNGEN

Licht. Vogelbeer-Arten gedeihen im Allgemeinen gut an halbschattigen Standorten. In jungen Jahren verträgt die Eberesche Schatten gut, und während der vegetativen Wachstumsphase benötigt sie immer mehr Licht. Die Echte Mehlbeere zum Beispiel ist resistent gegen die Sonneneinstrahlung.

vogelbeere-temperatur

Temperatur. Die Eberesche kann extremen Temperaturen standhalten, wie ihr Vorkommen von der polaren Grenze des Waldes bis zum Mittelmeerraum beweist. Die Echte Mehlbeere, die Elsbeer und der Sperberbaum bevorzugen mildere Klimazonen und Sommerhitze.

Boden. Die Vogelbeere stellt keine besonderen Ansprüche an den Boden, da sie sowohl auf verdichteten als auch auf skelettreichen Böden und sogar in Gebirgs Moorgebieten vorkommt. Am besten gedeihen sie jedoch auf durchlüfteten, nährstoffreichen Böden.

PFLEGE DER VOGELBEERE

Bewässerung. Einige Arten vertragen die Bodentrockenheit gut. Für ein kräftiges Wachstum und eine reiche Blüte wird jedoch empfohlen, die Zierexemplare in Trockenperioden zu gießen.

Düngung. Für eine reiche Blüte und Fruchtbildung empfiehlt es sich, spezielle Düngemittel beim Gießen oder durch Besprühen auszubringen.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie

Beschneiden. Kronenbildungsschnitte und Erhaltungsschnitte können vorzugsweise im Frühjahr durchgeführt werden.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie

Pflanzung. Es wird empfohlen, Mehlbeer-Setzlinge in tiefe Löcher von ca. 50-60 cm zu pflanzen und sie sofort nach dem Einpflanzen zu gießen. Um die erfolgreiche Entwicklung der Pflanze zu fördern, können Wurzelstimulanzien verwendet oder die Wurzeln in eine Mischung aus gelber Erde, Rindermist und Wasser getaucht werden.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie
vogelbeere-vermehrung

Vermehrung. Sie kann durch Keimung (Samen) oder vegetativ (durch Veredelung, Wurzelsprossen oder Pfropfung) erfolgen. Bei der Keimvermehrung wird empfohlen, die Aussaat im Herbst, unmittelbar nach der Ernte der reifen Früchte, vorzunehmen. Wenn das Vermehrungsmaterial über den Winter gelagert werden muss, muss es geschichtet werden. Für die Veredelung können Echte Mehlbeere- oder Elsbeeren-Triebe auf Unterlagen oder andere Arten der Rosaceae wie Weißdorn oder Wildbirne verwendet werden.

Krankheiten und Schädlinge. Vogelbeer-Arten können von Schädlingen wie Saperda candida (dem Rundköpfigen Apfelbaumbohrer), Phyllonorycter blancardella (gefleckte tentiform Miniermotte), Ebereschensägefliege oder anderen Käfer-, Motten-, Blattlaus- oder Läusearten befallen werden. Die häufigsten Krankheiten werden durch Pilze und Bakterien verursacht: Rost, Flecken oder Feuerbrand. Es wird empfohlen, vorbeugende und kontrollierende Behandlungen mit spezifischen Insektiziden und Fungiziden durchzuführen.

ZUSÄTZLICH:

  • Reduzierte Langlebigkeit, ca. 80-100 Jahre (die Elsbeere: bis zu 200 Jahre).
  • Reiche Fruchtbildung ab einem frühen Alter. Bei direkter Sonneneinstrahlung kann die Fruchtbildung jährlich erfolgen.
  • Die Früchte enthalten Substanzen mit therapeutischer Wirkung und werden in der pharmazeutischen Industrie verwendet.
  • Trägt zur Zersetzung der dichten Streu und zur Bodenverbesserung bei.

Möchten Sie mehr wissen?

Unsere Spezialisten tragen mit nützlichen Informationen und Lösungen zu den Diskussionen der Armuro-Community bei.
Wenn Sie möchten, können Sie eine Diskussion über Ihr Problem beginnen.
Lesen Sie die Diskussionen