Lorbeerkirsche – Pflanzanleitung und Pflegearbeiten

lorbeerkirsche-pflege-anleitung

Die Lorbeerkirsche (Prunus laurocerasus) ist eine in Südeuropa und Asien beheimatete Art, die in vielen Regionen der Welt als Zierpflanze geschätzt und angebaut wird. Sie gehört zur Ordnung der Rosengewächse (Rosales), der Familie der Rosengewächse (Rosaceae), der Gattung Prunus. Sein Zierwert beruht auf dem kräftigen Aussehen, den ausdauernden und glänzenden Blättern, den weißen Blüten bzw. den dekorativen runden Früchten. Die Lorbeerkirsche hat sich zu einer beliebten Art entwickelt, da er sich gut beschneiden lässt und daher für Hecken geeignet ist.

Die Lorbeerkirsche ist eine Strauchart mit Wuchshöhen von 1-3 m, selten bis zu 8 m. Der Durchmesser der Krone ist in der Regel groß, so dass das Erscheinungsbild eines runden Strauches entsteht. Die Blätter sind groß (5-15 cm lang), ausdauernd, ledrig, dick, elliptisch, intensiv grün und glänzend. Die Blüten, die sich im April/Mai bilden, sind klein, weiß und stehen in länglichen, geraden, nach oben gerichteten Trauben. Die Früchte sind kugelförmig, glänzend, anfangs rötlich, dann schwarz.

lorbeerkirsche-zuechtungen
Züchtungen:
  • Prunus laurocerasus ‚Rotundifolia‘ – mit breiteren Blättern;
  • Prunus laurocerasus ‚Caucasica‘ – 4-5 m hoher Strauch mit geraden, nach oben gerichteten Ästen;
  • Prunus laurocerasus ‚Otto Luyken‘ – Strauch mit kleineren Abmessungen, bis zu 1 m hoch;
  • Prunus laurocerasus ‚Zabeliana‘ – widerstandsfähig gegen niedrige Temperaturen, usw.

UMWELTBEDINGUNGEN

Licht. Sie gedeiht gut in voller Sonne oder im Halbschatten. Sie kann auch schattige Bedingungen vertragen.

Temperatur. Es ist eine Art, die Temperaturen von -20 ℃ oder sogar weniger aushalten kann. Es wird nicht empfohlen, die Lorbeerkirsche in Regionen mit strengem Frost anzubauen.

Boden. Die Lorbeerkirsche wächst auf den meisten Bodenarten zufriedenstellend. Für ein reiches und gesundes Aussehen muss der Boden jedoch gut entwässert und mit Mineralstoffen versorgt sein.

PFLEGE

lorbeer-kirsche-laub

Gießen. Gelegentliches Gießen des Lorbeerkirsches während der vegetativen Wachstumsphase wird empfohlen, vor allem im ersten Jahr nach der Pflanzung. In der Reifezeit wird er resistent gegen Bodentrockenheit.

Düngung. Um ein kräftiges und dichtes Blattwerk zu erhalten, empfiehlt es sich, während der Vegetationsperiode spezielle Düngemittel zu verwenden.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie

Beschneiden. Lorbeerkirsche verträgt Formkorrekturschnitte gut und regeneriert sich nach diesen Eingriffen schnell. Sie können sowohl während als auch außerhalb der Vegetationsperiode, im Herbst oder im zeitigen Frühjahr, durchgeführt werden.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie

Pflanzung. Es wird empfohlen, im Herbst, nach Beginn der Vegetationsruhe, oder im Frühjahr, vor Beginn der vegetativen Wachstumsphase, zu pflanzen. Der Boden sollte zum Zeitpunkt der Pflanzung nicht gefroren sein. Pflanzen mit einem Erdbündel an der Wurzel eignen sich in der Regel besser zum Umpflanzen als Pflanzen mit freien Wurzeln.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie

Vermehrung. Bei Lorbeerkirsche ist die vegetative Vermehrung durch Stecklinge die am besten geeignete (und am häufigsten angewandte) Vermehrungsmethode. Im Juli/August werden teilweise verholzte Sommerstecklinge entnommen, die in einem speziell für die Vermehrung vorbereiteten Substrat bewurzelt werden.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie

Krankheiten und Schädlinge. Die Lorbeerkirsche kann von verschiedenen Krankheitserregern befallen werden, die Krankheiten wie Blattflecken, Mehltau, Silberblatt usw. verursachen. Zur Vorbeugung und Bekämpfung wird empfohlen, Behandlungen mit spezifischen Fungiziden durchzuführen. Was die Schädlinge betrifft, so wurde ein Befall mit Blattläusen, Thripse, Zikaden, Motten und Raupen verschiedener Schmetterlingsarten festgestellt. Es wird empfohlen, vorbeugende und kontrollierende Behandlungen mit spezifischen Insektiziden durchzuführen.

Um das Vorhandensein bestimmter Schädlinge (Stechmücken, Blattläuse usw.) festzustellen und eine angemessene Behandlung von Beginn des Befalls an durchführen zu können, wird der Einsatz von Überwachungsfallen empfohlen.

Empfohlene Produkte

Lesen Sie die Anleitungen auf dem Etikett jedes Produkts sorgfältig durch und befolgen Sie sie
Zusätzlich:
  • Langlebigkeit von etwa 20 Jahren;
  • Sie kann zu Zierzwecken in Töpfen angebaut werden;
  • Die Früchte und verschiedene Teile der Pflanze sind giftig, daher sollte man sie nicht verschlucken!

Möchten Sie mehr wissen?

Unsere Spezialisten tragen mit nützlichen Informationen und Lösungen zu den Diskussionen der Armuro-Community bei.
Wenn Sie möchten, können Sie eine Diskussion über Ihr Problem beginnen.
Lesen Sie die Diskussionen